Sani-Aktuell

Geschichte

 

102 Jahre Sanitätshaus Färber

 

Albert Färber gründete im Jahre 1912 sein Sanitätshaus in Oberhausen/ Rhein. Nach dem ersten Weltkrieg entwickelte sich das Geschäft schnell. Die folgenden Jahre waren wie überall in Deutschland geprägt von gesellschaftlichen Umwälzungen und politischen Katastrophen. Die Werkstatt wurde in den Kriegsjahren nach Polen verlegt, Rolf Färber seine spätere Frau Ursula kennenlernte. Beide kamen auf Umwegen im letzten Zug aus Danzig um in Bad Harzburg 1945 neu anzufangen. Als ehemalige Lazarettstadt warteten hier bereits die ersten Verwundeten auf eine Versorgung.

Der Neuanfang in Bad Harzburg/ Bündheim war geprägt vom Mangel: wenig zu essen, wenig Material für den Prothesenbau, fehlende Räumlichkeiten. Die mitgebrachten Maschinen funktionierten noch, allerdings wurde Drehstrom benötigt und den gab es nur in Bündheim. Daher befand sich die erste Werkstatt in der Gaststätte Weißes Roß (inzwischen abgerissen). Später wurde dann das Geschäft in der Schmiederstraße 16 eröffnet, der Sitz der Werkstatt in Bündheim noch viele Jahre beibehalten.

In den siebziger Jahren übernahm Jürgen Färber das Ruder und machte aus dem kleinen Handwerksbetrieb einen modernen Dienstleister: er sanierte gemeinsam mit Ehefrau Anni die Schmiederstraße in den achtziger Jahren aufwendig. Hinzu kamen ein exklusives Wäschegeschäft in der Herzog-Wilhelm-Straße und ein modernes Rehalager in den Räumen der Harzburger Zeitung.

Seit 2003 kümmern sich Steffen und Andrea Färber in 4. Generation um das Wohl der Kunden. Das inzwischen auf über 20 Mitarbeiter gewachsene Team berät mit fachlicher Qualifikation und Kompetenz und nicht zuletzt mit aufmerksamer Zuwendung und persönlicher Wärme.

Im Jahr 2006 wurde die Filiale in Goslar Jürgenohl eröffnet, in der die Menschen aus dem Goslarer Stadtteil rundum gut versorgt sind. 

2008 gab es erneut einen großen Entwicklungsschritt: das moderne und geräumige Geschäft in der Herzog-Wilhelm-Straße 34 in Bad Harzburg in das das Unternehmen umzog, erfüllt alle Anforderungen, um hier Altbekanntes und Neues zu bieten. Neben einem großen Kundenparkplatz direkt am Gebäude, bieten die neuen Räumlichkeiten räumlich abgeschlossene Anproben, wesentlich mehr Platz und weitgehende Barrierefreiheit.

Im September 2012 feierten die Färbers mit ihrem Team und vielen 100 Kunden und Geschäftspartnern ein tolles Fest zum 100. Geburtstag. Im Juni 2014 wird die Filiale in Goslar- Jürgenohl erweitert und präsentiert sich den Kunden mit stark vergrößertem Angebot, barrierefrei und klimatisiert.

 

 

MitEinemL